Wandertag auf den Glasenberg

Beitrag vom 18.10.2014

Der 18. Oktober 2014 ist ein Tag, wie zum Wandern gemacht: während in Steyr noch der Nebel herum zog starteten wir bei strahlendem Sonnenschein von der Glasnerhütte aus, oberhalb von Maria Neustift, unseren Wandertag mit Mensch & Hund.

Von der Hütte hinauf zum Gipfelkreuz vom Glasenberg hatten wir mit einem Anstieg von ca. 200m auch gleich den anstrengendsten Teil hinter uns gebracht. Die Belohnung am Gipfel (941m) war ein toller Ausblick auf Hintergebirge, Gesäuse, Haller Mauern und Sengsengebirge!

Danach führte der Weg bergab zuerst zum Geierkogel (886m) und weiter bis zur Kapelle unterhalb vom Spadenberg. Das war der entfernteste Punkt unserer Wanderung, zurück gingen wir über Forststraßen, unterhalb vom Glasenberg entlang, zurück bis zur Glasner Hütte. Und die ganze Zeit hatten wir tolles Wetter!

Vielen Dank an alle, die mit dabei waren. Das hat uns Lust auf Wiederholungen gemacht.

Wer es ganz genau wissen will: wir waren 3½ Stunden unterwegs, legten dabei genau 10 Kilometer zurück und bewältigten insgesamt 376 Höhenmeter – unsere Hunde jeweils mindestens das doppelte 🙂

PS: in Henrys Wandertagebuch auf der Website des Kirchenwirtes in Großraming gibt es Infos über viele hundegerechte Wanderungen.



Top